Festsitzende Zahnspangen (Befestigung mit Brackets am Zahnäußeren)

Im Gegensatz zur herausnehmbaren Spange ist die feste Spange 24 Stunden im Mund und wirkt somit ununterbrochen. Die einschlägig bekannten "Brackets" werden hierbei auf die Zähne geklebt und mit einem Behandlungsbogen verbunden, der die Zahnbewegung steuert und über entsprechende Hilfselemente wie Zug- oder Druckfedern und Gummizüge ergänzt werden kann.

Die Wirkung kann sehr viel gezielter erfolgen, da die Kraftübertragung direkt über die Brackets auf den Zahn möglich ist. Es gibt Zahnbewegungen, die mit der herausnehmbaren Spange auch gar nicht möglich sind, z. B. paralleles Verschieben eines Zahnes im Kiefer = „körperliche Bewegungen“. Deshalb wird in bestimmten Fällen nur eine feste Spange zum Erfolg führen.

Bracketvarianten

Keramikbrackets:
"Brackets" gibt es nicht nur in der augenfälligen "metallischen" Variante, sondern auch unauffällig aus Keramik (weiß/ durchsichtig).

SPEED SYSTEMTM Brackets:
SPEED SYSTEMTM Brackets sind Miniatur-Brackets. Ihre Verkleinerung reduziert Lippen- und Wangenirritationen und ermöglicht eine einfachere Reinigung.
Darüber hinaus übertragen ihre aktiven Haltefedern eine gleichmäßige, sanfte Kraft.